Da geht noch was!

Wie Sie Gesundheit zum Führungsthema machen

Jeder weiß es: Gesundheit ist ein hohes Gut und nicht käuflich zu erwerben.
Und doch sieht die Realität in Unternehmen oft anders aus:

  • Ungesunde, nichtergonomische Arbeitsplätze führen zu körperlichen Belastungen.
  • Hoher Zeitdruck und überzogene Erwartungen senken die Motivation.
  • Unklare Abläufe, fragwürdige Entscheidungen und destruktive Umgangsweisen prägen ein angespanntes Arbeitsklima.


Ganz klar: Gesundheit ist keine Sonderveranstaltung in Organisationen, kein alleiniges Thema der Generation 50plus oder der Kantine. Und sie kann schon gar nicht an Mitarbeiter wegdelegiert werden, während Führungskräfte sich ungesund verhalten.

Gesundes Arbeiten fängt auf der individuellen Ebene an. Es umfasst auch Rahmenbedingungen, Ausstattung und Unternehmenskultur. Und, wie bei anderen zentralen Führungsaufgaben, setzen Führungspersonen hier mit ihrem eigenen Handeln Maßstäbe, wie gesundes Arbeiten im Unternehmen gelebt wird.

Fangen Sie bei sich selbst an und tragen Ihre Verantwortung als Führungskraft.

Entdecken Sie mit meiner Hilfe Handlungsmöglichkeiten, damit Sie und Ihre Mitarbeiter gesund arbeiten:

  • Stärken Sie Ihre Fähigkeit, mit Belastungen und ungewohnten Situationen umzugehen. So bauen Sie Ihre Resilienz aus und üben sich darin, deutlich besser schwierige Situationen zu bewältigen.
  • Schauen Sie sich einmal Ihre Rahmenbedingungen an: Was stärkt Ihre Gesundheit, was schwächt sie? Was sollte anders sein? So gewinnen Sie Klarheit, welche äußeren Faktoren Sie verändern sollten.
  • Wie stimmig ist Ihr Verhältnis von Beruf und Privatleben? Wie steht es um Ihre Energie und Motivation? Wo tanken Sie Ihre Kräfte auf? Dadurch erkennen Sie Ansatzpunkte für ein entspannteres Arbeiten.
  • Wie sieht es in Ihrem Team aus: Was wissen Sie über Belastungen und Dauerbrenner Ihrer Mitarbeiter? Welche Dinge können Sie beeinflussen und lösen? Und welche nicht. Das ermöglicht einen klaren Fokus auf sinnvolle Veränderungen und beugt Frustration vor.
  • Wie wirken sich Unternehmenskultur, Rahmenbedingungen und Erwartungen Dritter auf die Gesundheit aus? An welchen Stellen können Sie auf gesundheitshemmende Faktoren hinweisen und Einfluss nehmen? Dadurch können Sie wichtige Veränderungen anstoßen.

Gucken Sie auf Ihr persönliches Gesundheitsmanagement und ermuntern Sie Ihre Mitarbeiter, Gesundheit als zentrales Thema in die Arbeit einfließen zu lassen. Es hat sich gezeigt, dass Mitarbeiter, die Führungskräfte als positive Vorbilder erleben, deutlich leistungsfähiger und motivierter sind. Außerdem identifizieren sich Mitarbeiter dann auch viel stärker mit dem Unternehmen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Gesunden Führung? Ich unterstütze Sie gerne.

Senden Sie eine E-Mail an info@volkertbrammer.de. Oder rufen Sie mich an unter 0157 76 46 41 29.