Da geht noch was!

Downloads

In meinen Newslettern finden Sie interessante Themen, wertvolle Tipps & Tricks und aktuelle Hinweise rund um meine Schwerpunkte Führungsverhalten, Konfliktlösung und Teamführung.

Die Schwerpunktthemen meiner Newsletter können Sie hier als pdf herunterladen.

Februar 2016: Gönnen Sie sich einmal selbst Pausen

Auch als Führungskraft dürfen Sie sich Pausen gönnen. Und zwar gerade Aufgabenpausen.

Hier 3 Möglichkeiten: Gönnen Sie sich selbst einmal Pausen

Juli 2015: 8 Tipps für erfolgreiche Teamentwicklungsmaßnahmen

Damit Sie und Ihr Team wirklich gute Ergebnisse erzielen können.

Hier geht es zu den 8 Tipps für erfolgreiche Teamentwicklungsmaßnahmen.

Und hier finden Sie das Arbeitsblatt dazu.

Juni 2015: Kundenbeziehung: Ohne Augenhöhe geht es bei mir nicht

Lesen Sie, was ich ganz praktisch mit "Augenhöhe" im Unternehmen meine.

Hier geht es zum Artikel Kundenbeziehung: Ohne Augenhöhe geht es nicht

Mai 2015: 10 Lehren aus 10 Jahren SelbstständigkeitDinge, die Sie nicht ändern können - wie Sie trotzdem ins Handeln kommen

Einblick in meine zahlreichen Lernerfahrungen - und für Sie eine Möglichkeit der Selbsteinschätzung

Hier geht es zu meinen "10 Lehren aus 10 Jahren Selbstständigkeit"

März 2015: Dinge, die Sie nicht ändern können - wie Sie trotzdem ins Handeln kommen

Ob Sie es wollen oder nicht: Täglich erleben Sie Dinge, die Sie nicht ändern können. Wie Sie wieder ins Handeln kommen, erfahren Sie im Schwerpunkt dieses Newsletters.

Hier geht es zum Artikel "Dinge, die Sie nicht ändern können"

Dezember 2014: Was glänzt? 9 Fragen, mit denen Sie das Gold im Job zu schätzen wissen

Nicht nur jetzt vor der Weihnachtspause ist der Tag im Büro ja oft randvoll mit Aufgaben, Problemen und Meetings. Da ist es manchmal gar nicht so leicht, den Blick auch mal auf all das zu richten, was im Beruf wirklich gut läuft. Im Schwerpunkt Was glänzt? finden Sie 9 Fragen, mit denen Sie das Gold im Job zu schätzen wissen.

Hier finden Sie die 9 Fragen, mit denen Sie das Gold im Job zu schätzen wissen

Oktober 2014: 5 kritische Fragen, die Sie sich als Führungskraft stellen sollten

Es ist eine Binsenweisheit: Auch Führungskräfte sind nicht perfekt. Wie ist es bei Ihnen? Vieles klappt wahrscheinlich schon ganz gut oder sehr gut. Doch hin und wieder beschleicht Sie vielleicht das Gefühl, dass man hier und da noch etwas an seinem Verhalten aufpolieren könnte.

Hier finden Sie daher "5 kritische Fragen, die Sie sich als Führungskraft stellen sollten".

September 2014: 7 frische Ideen für Ihre Teamsitzungen

Kennen Sie das auch: Sitzungen verlaufen gleichförmig, fast schon ritualisiert, mit stets ähnlichen Gesprächen. Probleme werden angerissen, aber nicht zu Ende gedacht, die Agenda nicht abgearbeitet. Hier sieben bewährte Tipps, mit denen Sie frischen Wind in Ihre Teamsitzungen bringen.

Hier geht es zum Artikel "7 frische Ideen für Ihre Teamsitzungen"

August 2014: Der Urlaub ist rum - schön war´s

Ist Ihr Urlaub gerade zu Ende gegangen? Wenn ja, dann haben Sie wahrscheinlich neue Ideen entwickelt, würden gerne die Urlaubsstimmung und manche liebgewonnene Gewohnheit in den Alltag hinüber retten. Hier stelle ich Ihnen bewährte Anregungen vor, um den Urlaubseffekt zu erhalten.

Hier geht es zum Artikel  "Der Urlaub ist rum - schön war´s"

Juni 2014: 7 Leitfragen, mit denen Sie würdigen, was Sie beruflich schon alles geschafft haben

Wie sehen Sie sich und Ihre Führungskompetenzen? Was hat sich in letzter Zeit verändert? Welche Erfolge sehen Sie? Nehmen Sie sich in den nächsten Tagen Zeit für diese und weitere Fragen und beantworten Sie diese in Ruhe. Ich wünsche Ihnen viele mutmachende Erkenntnisse!

Wie sooft im Leben gibt es auch hier kein richtig oder falsch. Oder gut oder schlecht ;-)

Hier geht es zum Artikel  "7 Leitfragen, mit denen Sie würdigen, was Sie beruflich schon alles geschafft haben"

Mai 2014: 6 Tipps wie Sie das Team für Veränderungen gewinnen

Im Unternehmen verändert sich ständig etwas. Da ist es manchmal gar nicht so einfach, das Team auf etwas Neues einzuschießen. Hier sechs praxiserprobte Tipps, mit denen Sie dafür sorgen können, dass Ihre Mannschaft mit Veränderungen gut umgehen wird.

Hier geht es zum Artikel "6 Tipps wie Sie das Team für Veränderungen gewinnen"

April 2014: Es krachen lassen als Führungskraft

Ja, Sie haben richtig gelesen: Lassen Sie es ruhig mal krachen. Neugierig? Mehr dazu finden Sie im Schwerpunkt dieses Newsletters.

Hier geht es zum Artikel "Es krachen lassen als Führungskraft"

März 2014: "Kann es sein, dass ich zu nett bin?"

Ich arbeite ja mit Führungskräften in mittelständischen Unternehmen zu den Themen Konfliktlösung, Führungsrolle leben und Teams führen. Regelmäßig kommen wir dabei an einen Punkt, wo mein Gegenüber ins Grübeln kommt und dann zaghaft fragt: "Kann es sein, dass ich zu nett bin?" Was es mit dieser Frage auf sich hat und warum ich mich darüber freue, wenn ich dies gefragt werde, können in diesem  Newsletter nachlesen.

Hier geht es zum Artikel "Kann es sein, dass ich zu nett bin?"

November 2013: Veränderungen dauerhaft umsetzen

2. Teil der Newsletterreihe "Berufliche Veränderung als Führungskraft": In diesem Schwerpunkt-Artikel geht es um die Herausforderungen von Veränderungen und einen "Test" für stimmige Veränderungen.

Hier geht es zum Artikel "Veränderungen dauerhaft umsetzen"

Oktober 2013: Erntebild entwerfen

1. Teil der Newsletterreihe "Berufliche Veränderung als Führungskraft": Hier finden Sie wichtige Anregungen und eine praktische Anleitung, um all' das zu erkennen, was gut im Beruf läuft.

Hier geht es zum Artikel "Erntebild entwerfen".

September 2013: In der Praxis ist alles anders

Wenn Sie als Führungskraft Probleme ansprechen, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Gegenüber nicht gerade darüber begeistert ist. Was Sie konkret tun können, wenn Sie auf schwierige Einwände oder Ausflüchte stoßen, lesen in dritten Teil der Newsletterreihe "Rollenreflexion & Konfliktkompetenz als Führungskraft".

Hier geht es zum Artikel "In der Praxis ist alles anders!"

August 2013: Problemansprache als Führungskraft

Eine enorm wichtige Aufgabe von Führungskräften: Probleme, Unstimmigkeiten und Konflikte ansprechen und tragfähige Lösungen finden. Hier stelle ich Ihnen eine bewährte Strategie vor, wie Sie dies in einer klaren und respektvollen Form tun können.

Hier geht es zur Problemansprache als Führungskraft

Zur Problemansprache habe ich auch ein Arbeitsblatt erstellt, mit dem Sie sich auf die Ansprache eines Problems vorbereiten können: Arbeitsblatt Problemansprache

Juli 2013: Rollenreflexion als Führungskraft

Sie wollen klarer als Führungskraft auftreten, sich besser im Spannungsfeld verschiedener Erwartungen bewegen? In diesem Schwerpunktthema finden Sie hilfreiche Anregungen für die Reflexion Ihrer Führungs-Rolle.

Hier geht es zur Rollenreflexion